Achim Bonte wird Generaldirektor der Staatsbibliothek Berlin

Achim Bonte wird Generaldirektor der Staatsbibliothek Berlin

Der bisherige Generaldirektor der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, Achim Bonte, wird neuer Chef der Staatsbibliothek zu Berlin.

Sanierte Staatsbibliothek Unter den Linden

© dpa

Der Brunnenhof der Staatsbibliothek Unter den Linden.

Der 56-Jährige folgt im September auf Generaldirektorin Barbara Schneider-Kempf, die nach 17 Jahren an der Spitze der größten wissenschaftlichen Universalbibliothek Deutschlands in den Ruhestand geht, wie die Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Berlin mitteilte. Das habe der Stiftungsrat von Bund und Ländern am Mittwoch einstimmig entschieden. Der aus Karlsruhe stammende Philologe, Historiker und Bibliothekar war nach dem Studium in Mannheim, Freiburg im Breisgau und Basel von 1996 bis 2006 zunächst an der Universitätsbibliothek Heidelberg tätig, bevor er nach Dresden wechselte und dort seit 2018 an der Spitze steht.
Kulturstaatsministerin Monika Grütters als Vorsitzende des Stiftungsrates bezeichnete Bonte als «ausgewiesenen Fachmann mit klaren Vorstellungen für die Bibliothek des 21. Jahrhunderts». Bonte kündigte an, die Staatsbibliothek als innovative Forschungsinfrastruktur und Wissensmarktplatz weiterzuentwickeln. Am Staatlichen Institut für Musikforschung wird nach Beschluss des Stiftungsrates die Musikwissenschaftlerin Rebecca Wolf neue Direktorin und Nachfolgerin von Thomas Ertelt, der ebenfalls in den Ruhestand geht.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 24. März 2021 16:14 Uhr

Weitere Meldungen