Künstlerin Talya Feldman erhält Dagesh-Kunstpreis

Künstlerin Talya Feldman erhält Dagesh-Kunstpreis

Die aus Denver stammende Künstlerin Talya Feldman wird mit dem Dagesh-Kunstpreis für «Wehrhafte Kunst» ausgezeichnet. Die vom Jüdischen Museum Berlin und dem Dagesh-Programm der Leo Baeck Foundation getragene Auszeichnung ist mit 7000 Euro dotiert. Der Preis soll «eine neue und vielfältige Sichtbarkeit jüdischer Gegenwartspositionen» stärken. Ausgezeichnet werden Arbeiten, die sich mit den Problemen der Gegenwart und der Frage von Zusammenleben auseinandersetzen.

Fahnen wehen vor dem Jüdischen Museum in Berlin

© dpa

Fahnen wehen vor dem Jüdischen Museum in Berlin.

Das Museum zeigt dazu vom 21. Mai an die Feldman-Installation «The violence we have witnessed carries a weight on our hearts». In der multimedialen Arbeit untersucht die Künstlerin die Kontinuitäten rechten Terrors in Deutschland von den 1980er Jahren bis heute. Feldman gehört selbst zu den Überlebenden des Terroranschlags von Halle. Dabei hatte ein Rechtsextremist im Oktober 2019 am höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur versucht, in die Synagoge einzudringen, um ein Massaker anzurichten.
Bundesdruckerei_500x400px.jpg
© Bundesdruckerei GmbH

Werden Sie jetzt Antwortgeber!

Wir begeistern uns für digitale Daten und sichere Identitäten. Sie auch? Dann bewerben Sie sich jetzt bei uns im Team: bdr.de/karriere mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 16. März 2021 14:45 Uhr

Weitere Meldungen