Berliner Schulen bekommen 500 000 Selbsttests

Berliner Schulen bekommen 500 000 Selbsttests

Schülerinnen und Schüler in Berlin sollen schon in wenigen Tagen die Möglichkeit haben, kostenlose Corona-Selbsttests zu nutzen.

Selbsttests

© dpa

Eine Schülerin hält während eines selbst durchgeführten Coronatests ihr Teströhrchen.

«Die Lieferungen sind jetzt gestartet, 500 000 Selbsttests von Siemens sollen bis nächsten Dienstag in 242 Berliner Schulen ankommen», sagte Bildungssenatorin Sandra Scheeres am 12. März 2021 der Deutschen Presse-Agentur. «Wir können mit diesen 500 000 zugelassenen Tests die öffentlichen Oberstufenzentren bedienen, also die beruflichen Schulen, und die 11. bis 13. Klassen an den öffentlichen und privaten Schulen.» Damit starten zunächst die älteren Schülerinnen und Schüler, die ab nächster Woche wieder regulär zum Wechselunterricht zumindest teilweise in der Schule sind.
«Jeder dieser Schüler erhält gleich 10 Testportionen. Dies alles gilt vorbehaltlich der vereinbarten Lieferungen», sagte Scheeres. Es sei so kalkuliert, dass die Schüler sich zweimal pro Woche testen könnten. «Wenn die Tests Dienstag da sind, haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich schon testen zu können, bevor am Mittwoch der Wechselunterricht für die 10. bis 13. Klassen wieder losgeht.» Die Jugendlichen könnten die Selbsttests in den Schulen abholen, sagte die Bildungssenatorin. «An diesem Freitag werden die ersten Schulen beliefert, die übrigen dann Montag und Dienstag.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 12. März 2021 15:46 Uhr

Weitere Meldungen