Kellerbrand in Altglienicke: Menschen in Sicherheit gebracht

Kellerbrand in Altglienicke: Menschen in Sicherheit gebracht

Bei einem Kellerbrand in einem achtgeschossigen Wohnhaus in Berlin-Altglienicke sind eine 20-Jährige und ein 73 Jahre alter Mann von den Rettungskräften in Sicherheit gebracht worden. Der Mann kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Das Feuer in der Siriusstraße war aus noch unbekannter Ursache am Dienstagmorgen in einem Kellerverschlag des Hauses ausgebrochen. Durch den Brand war Rauch in das Treppenhaus gedrungen. Die Feuerwehr war mit 26 Rettungskräften im Einsatz.

Feuerwehrwagen im Einsatz

© dpa

Ein Feuerwehrwagen fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 9. März 2021 08:25 Uhr

Weitere Meldungen