Berliner Senat: Sondersitzung zu Lockdown-Verlängerung

Berliner Senat: Sondersitzung zu Lockdown-Verlängerung

Der Berliner Senat ist am Donnerstagabend zu einer Sondersitzung zur Corona-Krise zusammengekommen. Bei dem Treffen geht es vor allem um die Verlängerung des Lockdowns bis zum 7. März. Eine entsprechende Bund-Länder-Vereinbarung muss auf Landesebene umgesetzt und in der Infektionsschutzverordnung verankert werden. Eine Ausnahme ist für Friseure geplant: Sie sollen bereits ab 1. März wieder öffnen dürfen. Mit der schrittweisen Öffnung der Schulen soll es am 22. Februar losgehen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur sollen zunächst Schüler der Klassenstufen 1 bis 3 sowie die Abschlussklassen in die Schulen zurückkehren. Für sie soll es dann Wechselunterricht geben.

Geschlossenes Restaurant in Friedrichshain

© dpa

Ein geschlossenes Restaurant in Friedrichshain.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 11. Februar 2021 21:33 Uhr

Weitere Meldungen