396 neue Corona-Fälle in Berlin gemeldet

396 neue Corona-Fälle in Berlin gemeldet

Das Coronavirus breitet sich in Berlin immer langsamer aus. Am Donnerstag (11. Februar 2021) wurden 396 Infektionen neu gemeldet, wie die Gesundheitsverwaltung mitteilte. Das waren 88 weniger als am Donnerstag vergangener Woche.

Coronatest

© dpa

Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test-Einrichtung gehalten.

In den vergangenen sieben Tagen infizierten sich durchschnittlich rund 63 von 100 000 Menschen mit dem Virus. Bundesweit waren es laut Robert-Koch-Institut 64. Die Rückkehr zu größeren Freiheiten im öffentlichen Leben ist damit noch nicht in Sicht: Die Regierungschefs von Bund und Ländern hatten sich am Mittwoch verständigt, die Beschränkungen zu lockern, wenn der Wert unter 35 sinkt. Rechnerisch hat sich seit Ausbruch der Pandemie vor knapp einem Jahr etwa einer von 30 Berlinern mit Corona infiziert. Die Fallzahl erreichte am Donnerstag 124 131. Die Gesundheitsämter meldeten insgesamt 2573 Todesfälle im Zusammenhang mit der Erkrankung Covid-19. Von Mittwoch auf Donnerstag waren 17 hinzugekommen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 12. Februar 2021 07:46 Uhr

Weitere Meldungen