Olympia-Qualifikation: Spandauer Wasserballer in der Auswahl

Olympia-Qualifikation: Spandauer Wasserballer in der Auswahl

Die Wasserballer von Pokalsieger Spandau 04 und des Meisterschafts-Dritten OSC Potsdam werden rund zwei Drittel des Männer-Nationalteams bei der am Sonntag beginnenden Olympia-Qualifikationsturnier in Rotterdam stellen. «Namentlich wird der Kader nach der Nominierungssitzung am Donnerstag öffentlich gemacht», sagte Bundestrainer Hagen Stamm am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Im 15-köpfigen Kader aus 13 Stammspielern und zwei Nachrückern werden sieben Spandauer sowie drei Potsdamer erwartet.

Bundestrainer Hagen Stamm jubelt mit seinen Spielern im Wasser

© dpa

Bundestrainer Hagen Stamm jubelt mit seinen Spielern im Wasser.

Ab Sonntag startet die DSV-Auswahl gegen Gastgeber Niederlande in das um ein Jahr verschobenen Olympia-Qualifikationsturnier in Rotterdam. Weitere Gruppengegner in der Vorrunde sind Frankreich, Russland, Rumänien und Kroatien. Noch drei Tickets für Olympia in Tokio werden vergeben. Das Turnier bis 21. Februar mit zwölf Mannschaften und acht Spielen in acht Tagen ist auch angesichts der Corona-Pandemie eine große physische und mentale Herausforderung.
Die Mannschaft von Bundestrainer Stamm hat sich sechs Wochen lang in der Bundeswehr-Sportschule in der westfälischen Kreisstadt Warendorf auf die letzte Chance für das olympische Comeback nach zweimaliger Abstinenz in Folge (2012, 2016) vorbereitet. «Warendorf ist in dieser Zeit zu meiner zweiten Heimat geworden», sagte Stamm. Am Freitag reist das Team von Warendorf direkt nach Rotterdam. «Die Jungs sind heiß und wollen unbedingt nach Tokio», betonte der Bundestrainer.
Ladies Deal_Querformat.jpg
© Spreewald Therme

Ladies Deal zum Frauentag

Mädels aufgepasst! Jetzt den Ladies Deal der Spreewald Therme zum Frauentag sichern und bis zu 30 % sparen! mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 10. Februar 2021 17:16 Uhr

Weitere Meldungen