CDU wirft Senat Versagen bei Teststrategie vor

CDU wirft Senat Versagen bei Teststrategie vor

Die CDU-Fraktion hat dem Senat Versagen beim Organisieren der Corona-Tests in Berlin vorgeworfen.

Ein Plakat mit Werbung für Schnelltests hängt an einem Bauzaun

© dpa

Ein Plakat mit Werbung für Corona-Schnelltests hängt an einem Bauzaun.

Ladies Deal_Querformat.jpg
© Spreewald Therme

Ladies Deal zum Frauentag

Mädels aufgepasst! Jetzt den Ladies Deal der Spreewald Therme zum Frauentag sichern und bis zu 30 % sparen! mehr

«Man muss heute sagen, dass Ihre Teststrategie krachend gescheitert ist», sagte der gesundheitspolitische Sprecher Tim-Christopher Zeelen am Donnerstag in der Plenarsitzung des Abgeordnetenhauses. Für die Kliniken und Pflegeheime ständen viel zu wenige Tests zur Verfügung, obwohl der Senat schon im Mai eine Berliner Teststrategie angekündigt habe.
Zeelen wies darauf hin, dass 60 Prozent der Todesfälle im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie auf die Pflegeheime entfielen. Die Schnelltests seien dort wochenlang nicht angekommen, kritisierte er. Virus-Ausbrüche in den Pflegeheimen seien so nicht verhindert worden. Auch der Gesundheitsexperte der Linksfraktion, Wolfgang Albers, verlangte eine deutliche Ausweitung der Schnelltests - das gelte für Pflegeheime genauso wie für Krankenhäuser. Er regte an, das Personal vor jedem Schichtbeginn zu testen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 28. Januar 2021 11:18 Uhr

Weitere Meldungen