Wohnungswirtschaft: Baustellen offen halten

Wohnungswirtschaft: Baustellen offen halten

Die Wohnungswirtschaft im Norden fordert vor der möglichen Verschärfung der Corona-Maßnahmen, die Baustellen weiter offen zu halten. «Bereits beim ersten Lockdown zeigte sich, dass alles unternommen wurde, um weiterarbeiten zu können», teilte der Direktor des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW), Andreas Breitner, am Dienstag mit. Der Weiterbetrieb von Baustellen sei die Voraussetzung dafür, dass sich die Lage auf den Wohnungsmärkten weiter entspanne und auch in den kommenden Jahren bezahlbare Wohnungen entstünden. Die VNW-Unternehmen hielten an ihren Planungen fest und wollten weiter bauen. Der VNW vertritt nach eigenen Angaben in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein 392 Wohnungsgenossenschaften und Wohnungsgesellschaften. Sie verwalten 742 000 Wohnungen.

Vivantes (1)
© Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH

Pflegekraft statt Superkraft...

…und trotzdem heldenhaft. Wenn du auch ein unschlagbarer Teamplayer bist, dann bewirb dich jetzt als Pflege-Held*in auf vivantes-karriere.de! mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 19. Januar 2021 14:04 Uhr

Weitere Meldungen