Spandaus Wasserball-Frauen verzichten auf Europapokal-Start

Spandaus Wasserball-Frauen verzichten auf Europapokal-Start

Die Wasserball-Frauen von Spandau 04 verzichten wegen der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie kurzfristig auf die Europapokal-Teilnahme. Das Vorrundenturnier zu Euro League soll nicht wie geplant vom 5. bis 7. Februar in der eigenen Halle in Berlin-Schöneberg stattfinden. Auch bei einer Verlegung an einen anderen Ort würde Spandau nicht antreten. Das war «keine leichte Entscheidung, da die Euro League die größte Motivation im Training war, nachdem der nationale Spielbetrieb wegen der Corona-Pandemie weiterhin ruht», sagte Spielführerin Belén Vosseberg.

Sie verwies auf die Minderjährigen und Berufstätigen im Team, «die nicht einfach zwei Wochen in Quarantäne gehen können». Zudem sieht sich Spandau 04 nicht imstande, unter den aktuell zu erwartenden Auflagen eine derartige Veranstaltung logistisch zu organisieren.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 18. Januar 2021 11:39 Uhr

Weitere Meldungen