Polizei bittet bei Identifizierung von Obdachlosen um Hilfe

Polizei bittet bei Identifizierung von Obdachlosen um Hilfe

Die Berliner Polizei bittet um Hilfe bei der Aufklärung der Identität eines verletzten Obdachlosen.

Polizei

© dpa

In Westen gekleidete Polizisten.

Der Mann wurde bereits in der Nacht zum 13. September 2020 zusammen mit einem anderen Obdachlosen auf einem Bürgersteig in Wilmersdorf gefunden, wie die Polizei am Dienstag (5. Januar 2021) mitteilte. Er war demnach betrunken und hatte eine schwere Kopfverletzung. Bis heute sei er nicht ansprechbar. Es gebe inzwischen Hinweise, dass er aus Riga kommen und den Spitznamen «Wowa» für Wladimir haben könnte. Die Polizei veröffentlichte zwei Fotos und beschrieb den Mann als 30 bis 40 Jahre alt, ca. 1,85 Meter groß, mit dunklen, angegrauten Haaren, blaugrauen Augen und einer Drachen-Tätowierung am linken Oberarm.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 6. Januar 2021 08:46 Uhr

Weitere Meldungen