29 weitere Corona-Todesfälle und 1283 Neuinfektionen

29 weitere Corona-Todesfälle und 1283 Neuinfektionen

Bei den Berliner Corona-Zahlen zeichnet sich weiter keine Entspannung der Lage ab. Mit 29 weiteren erfassten Todesfällen und 1283 neuen Fällen im Vergleich zum Vortag bleiben die Werte auf hohem Niveau. Das geht aus dem Lagebericht der Gesundheitsverwaltung vom Mittwoch (16. Dezember 2020) hervor.

Corona-Station Krankenhaus Bethel

© dpa

11.11.2020: Intensivpfleger Sebastian ist hinter einer Schleuse bei seiner Arbeit in einer Schutzausrüstung mit Mund-Nasenbedeckung, Gesichtsschutz, Kittel und Haube auf der Intensivstation des Krankenhauses Bethel Berlin an einem Corona-Patienten im Hintergrund zu sehen, während sich ein Arzt in einer Scheibe spiegelt. Der Patient liegt im künstlichen Koma und wird beatmet.

Ladies Deal_Querformat.jpg
© Spreewald Therme

Ladies Deal zum Frauentag

Mädels aufgepasst! Jetzt den Ladies Deal der Spreewald Therme zum Frauentag sichern und bis zu 30 % sparen! mehr

Insgesamt starben damit seit Pandemiebeginn 928 Berlinerinnen und Berliner im Zusammenhang mit Sars CoV-2. Insgesamt 82 218 Infektionen wurden erfasst. 62 047 Menschen gelten als genesen.

Aktuell 1455 Covid-19-Patienten in Berliner Kliniken

Die Corona-Ampel steht unverändert bei zwei Indikatoren auf Rot: Die Belegung von Intensivbetten mit Covid-19-Patienten stieg weiter leicht - auf 29,2 Prozent. Und mit 197,3 liegt die Zahl der Fälle pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen noch immer deutlich über dem Warnwert von 30. Nur bei der Reproduktionszahl steht die Ampel weiter auf Grün: Sie liegt bei 0,89. Um die Pandemie zu bremsen, bräuchte man noch deutlich niedrigere Werte. Laut Lagebericht werden nun insgesamt 1455 Covid-19-Patienten in Berliner Kliniken behandelt, knapp 370 von ihnen auf Intensivstationen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 17. Dezember 2020 07:14 Uhr

Weitere Meldungen