Abgeordnetenhaus plant Corona-Sondersitzung am 7. Januar

Abgeordnetenhaus plant Corona-Sondersitzung am 7. Januar

Angesichts der ernsten Situation in der Corona-Krise plant das Berliner Abgeordnetenhaus eine Sondersitzung am 7. Januar 2021.

Abgeordnetenhaus

© dpa

Abgeordnete sitzen im Abgeordnetenhaus.

Dabei soll es ausschließlich um das Thema Corona gehen, wie die Parlamentsverwaltung am Dienstag mitteilte. Eine zentrale Rolle dürften in der Plenarsitzung die Beschlüsse spielen, die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder bei ihrer nächsten Schalte am 5. Januar fassen wollen. Sie müssen darüber entscheiden, ob der am Mittwoch beginnende harte Lockdown verlängert wird oder nicht. Bisher ist er bis zum 10. Januar befristet. Der Ältestenrat und der Krisenstab Pandemie des Abgeordnetenhauses beschlossen am Dienstag zudem, im Zuge des Lockdowns alle Ausschusssitzungen bis zum 10. Januar abzusagen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 15. Dezember 2020 16:17 Uhr

Weitere Meldungen