Berliner Senat beschließt harten Lockdown ab 16. Dezember

Berliner Senat beschließt harten Lockdown ab 16. Dezember

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird das öffentliche Leben in Berlin gut eine Woche vor Weihnachten weitgehend heruntergefahren.

Berlins Bürgermeister Michael Müller (SPD)

© dpa

Michael Müller (SPD), Berlins Regierender Bürgermeister, trägt einen Mund-Nasen-Schutz mit der Aufschrift «Berlin».

Der rot-rot-grüne Senat verständigte sich am Sonntag auf einen harten Lockdown ab 16. Dezember mit der Schließung von vielen Geschäften und Schulen, wie der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) mitteilte. Das soll zunächst bis 10. Januar 2021 gelten.

In Kitas soll eine Notbetreuung angeboten werden

Berlin setzt damit Beschlüsse um, auf die sich Bund und Länder am Vormittag bei einer Schalte mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verständigt hatten. In den Kitas soll eine Notbetreuung angeboten werden. Allerdings appelliert der Senat an die Eltern, ihre Kinder wo immer möglich zu Hause zu betreuen.

Berliner Schulen schließen ab Mittwoch

In Berlin beginnen die Ferien damit drei Tage früher als geplant. Nach dem offiziellen Ferienende - dass hatte die Bildungsverwaltung bereits am vergangenen Freitag mitgeteilt - sollen die Schüler in der Woche vom 4. bis 8. Januar unter Anleitung ihrer Lehrer und mit Hilfe digitaler Lösungen zu Hause lernen.

Lebensmitteleinzelhandel und Drogerien bleiben geöffnet

Viele Geschäfte müssen schließen, etwa Friseure, Kosmetiksalons oder Läden für Kleidung. Ausgenommen sind unter anderem der Lebensmitteleinzelhandel, Wochenmärkte für Lebensmittel, Apotheken, Sanitätshäuser und Drogerien. Optiker, Hörgeräteakustiker, Tankstellen, Kfz-Werkstätten, Fahrradwerkstätten und Banken dürfen ebenfalls öffnen. Um die hohen Infektionszahlen in den Griff zu bekommen, gilt seit 2. November in Deutschland bereits ein Teil-Lockdown mit der Schließung von Gaststätten, Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie Beschränkungen für private Kontakte. Nun folgen noch schärfere Maßnahmen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 13. Dezember 2020 18:20 Uhr

Weitere Meldungen