332 neue Corona-Fälle in Berlin gemeldet

332 neue Corona-Fälle in Berlin gemeldet

Die Berliner Gesundheitsämter haben am Sonntag (29. November 2020) 332 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet.

Corona-Tests

© dpa

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.

An Sonntagen sind die erfassten Fallzahlen in der Regel niedriger als an den übrigen Wochentagen, weil nicht alle Gesundheitsämter am Wochenende ihre Daten melden und auch weniger getestet wird. Seit Ausbruch der Seuche haben sich damit in Berlin insgesamt 64 220 Menschen infiziert. 42 014 Patienten gelten inzwischen als genesen. Knapp jeder zehnte Test fällt inzwischen positiv aus.

Auslastung der Intensivbetten liegt aktuell bei 24,2 Prozent

Die Zahl der Menschen, die bisher mit einer Corona-Infektion starben, liegt bei 553. Die Auslastung der Intensivbetten liegt bei 24,2 Prozent. Je 100 000 Einwohner wurden in den vergangenen sieben Tagen 202 Infektionen gemeldet. Diese sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz fiel etwas niedriger aus als im Laufe der Woche.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 30. November 2020 08:41 Uhr

Weitere Meldungen