Gewerkschaft: Journalisten auf Demo an Arbeit gehindert

Gewerkschaft: Journalisten auf Demo an Arbeit gehindert

Journalisten sollen bei der Berliner Demo gegen die Corona-Politik nach Gewerkschaftsangaben an ihrer Arbeit gehindert worden sein.

Ein Mann mit Mund-Nasen-Bedeckung mit der Aufschrift "Diktatur"

© dpa

Ein Teilnehmer mit Mund-Nasen-Bedeckung mit der Aufschrift "Diktatur"

«Viele weitere wurden verbal bedroht und beschimpft», teilte Verdi am Mittwoch während der laufenden Demonstration mit. Der Polizei lagen am Nachmittag auf Nachfrage keine Erkenntnisse dazu vor. Laut Gewerkschaft soll es auch zu körperlichen Attacken gekommen sein. Erst vor Tagen hatte die Gewerkschaft Angriffe gegen Journalisten auf der großen «Querdenken»-Demo in der Leipziger Innenstadt registriert.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 18. November 2020 16:25 Uhr

Weitere Meldungen