Knapp 80 Eilanträge gegen Corona-Beschränkungen in Berlin

Knapp 80 Eilanträge gegen Corona-Beschränkungen in Berlin

Gegen die Corona-Beschränkungen in diesem Monat sind beim Berliner Verwaltungsgericht inzwischen knapp 80 Eilanträge eingegangen.

Verwaltungsgericht Berlin

© dpa

Ein Hinweisschild weist auf das Verwaltungsgericht Berlin hin.

Zwei Kammern des Gerichts seien damit befasst, sagte ein Sprecher am Donnerstag (5. November 2020). Wann sie entscheiden werden, sei noch offen. Ein großer Teil der Anträge kommt von Gastronomen. Sie wenden sich dagegen, dass sie ihre Lokale im November für Gäste schließen müssen. Zu den Antragstellern zählen auch ein Fitnessstudio und das Schlosspark-Theater des Kabarettisten Dieter Hallervorden. Das Verbot eines Konzerts am Dienstag diese Woche hatte das Gericht im Eilverfahren bestätigt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 5. November 2020 12:29 Uhr

Weitere Meldungen