Corona-Neuinfektionen: 476 neue Fälle, R-Wert steigt

Corona-Neuinfektionen: 476 neue Fälle, R-Wert steigt

In Berlin sind 476 neue Corona-Infektionen gemeldet worden.

Coronavirus-Infektionen

© dpa

Weitere Todesfälle (bislang 241) habe es aber nicht gegeben, hieß es am Montag (19. Oktober 2020) im aktuellen Lagebericht der Gesundheitsverwaltung. Seit Beginn der Pandemie wurden demnach 21 904 Fälle registriert. 16 418 Menschen gelten inzwischen als genesen. Das seien 314 Menschen mehr als noch am Sonntag.

7 Tage-Inzidenz bei knapp 90

Die Zahl der Neuinfektionen je 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen wuchs den Angaben zufolge weiter - auf nunmehr 89,2. Damit liegt die Hauptstadt weiter deutlich über dem kritischen Wert von 50.

5,3 Prozent der Intensivbetten mit Covid-19-Patienten belegt

Am höchsten ist die sogenannte 7-Tage-Inzidenz weiter im Stadtbezirk Neukölln, der bundesweit als ein Corona-Hotspot gilt. Der Wert stieg laut Gesundheitsverwaltung auf 188,5. Am Sonntag betrug er noch 179,1. Auf den zweithöchsten Wert kommt Mitte (141,8), gefolgt von Friedrichshain-Kreuzberg (113,3). Derzeit sind laut Gesundheitsverwaltung 5,3 Prozent der Berliner Intensivbetten mit Covid-19-Patienten belegt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 20. Oktober 2020 09:03 Uhr

Weitere Meldungen