Müller: Auf die Jüngeren kommt es jetzt an

Müller: Auf die Jüngeren kommt es jetzt an

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat angesichts deutlich gestiegener Infektionszahlen in der Hauptstadt an die jüngeren Berlinerinnen und Berliner appelliert, sich an die Regeln zu halten.

Michael Müller

© dpa

Michael Müller (SPD), der Regierende Bürgermeister von Berlin.

Gerade auf sie komme es jetzt an. Er richte deshalb einen dringenden Appell an die Community der 20- bis 40-Jährigen zu erkennen, dass es nicht die Zeit für Feiern sei, sagte Müller am Freitag (09. Oktober 2020) bei einer Pressekonferenz mit Vertretern der Berliner Charité.
Corona-Studie
© Max-Planck-Gesellschaft

Große Berliner Corona-Studie

Wie erging es Ihnen vor, während und nach dem Lockdown? Ihre Erfahrungen sind wichtig - damit wir derartige Herausforderungen zukünftig besser bewältigen können. mehr

Müller: «Wir sind wieder in der Situation, in der wir schnell sein müssen.»

Die steigenden Infektionszahlen seien insbesondere mit Feiern in großen Gruppen und kleineren Feiern in geschlossenen Räumen in Zusammenhang zu bringen, sagte Müller. «Man muss diese beiden Situationen im Blick haben.» Vor diesem Hintergrund sei es wichtig gewesen, etwa eine berlinweite Sperrstunde einzuführen und die Kontrollen hochzufahren. «Ich weiß, dass es eine bedrückende Situation ist, einen Rückschritt erleben zu müssen», sagte Müller mit Blick auf die verschärften Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie, die der Senat beschlossen hat. Aber er bitte um Verständnis dafür. «Wir sind wieder in der Situation, in der wir schnell sein müssen.»

Maßnahmen sollen drohenden Lockdown verhindern

Er sei optimistisch, dass es gelinge, die Infektionszahlen zu beherrschen und weitere, einschneidende Maßnahmen zu verhindern. «Wir haben es selbst in der Hand», sagte der Regierende Bürgermeister. «Wir müssen alle gemeinsam einen Lockdown verhindern.» Dieser wäre nicht nur dramatisch für die Wirtschaft, sondern auch mit Blick auf die sozialen Folgen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 9. Oktober 2020 10:39 Uhr

Weitere Meldungen