Nächtliche Kellerbrände in drei Berliner Ortsteilen

Nächtliche Kellerbrände in drei Berliner Ortsteilen

In der Nacht zu Mittwoch (07. Oktober 2020) haben in drei Berliner Ortsteilen Keller gebrannt. Bei allen drei Einsätzen konnte die Feuerwehr die Flammen löschen. Verletzt wurde niemand, teilte die Feuerwehr am Mittwochmorgen mit. Die Brandursachen waren noch unklar.

Feuerwehr

© dpa

Feuerwehrmänner in einem Löschfahrzeug.

In Moabit fingen kurz nach 23.00 Uhr mehrere Kellerverschläge in einem fünfgeschossigen Wohngebäude in der Claire-Waldoff-Promenade Feuer. Zwei Personen mussten in Sicherheit gebracht werden, blieben jedoch unverletzt. 25 Einsatzkräfte löschten den Brand. In der Hermannstraße in Neukölln brannte es gegen 02.00 Uhr im Keller eines siebengeschossigen Wohngebäudes. 25 Brandbekämpfer waren rund zwei Stunden im Einsatz. Der dritte Kellerbrand ereignete sich am Dienstagabend. Die Berliner Feuerwehr wurde nach Neu-Hohenschönhausen in die Vincent-van-Gogh-Straße zu einem elfgeschossigen Hochhaus gerufen. 40 Einsatzkräfte waren rund drei Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt.
Corona-Studie
© Max-Planck-Gesellschaft

Große Berliner Corona-Studie

Wie erging es Ihnen vor, während und nach dem Lockdown? Ihre Erfahrungen sind wichtig - damit wir derartige Herausforderungen zukünftig besser bewältigen können. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 7. Oktober 2020 11:52 Uhr

Weitere Meldungen