Dixieland Festival Dresden trauert um Karlheinz Drechsel

Dixieland Festival Dresden trauert um Karlheinz Drechsel

Das internationale Dixieland Festival Dresden trauert um seinen Mitbegründer und langjährigen Moderator Karlheinz Drechsel. Am Montagabend habe das Festival die Nachricht vom Tod des beliebten Jazzkritikers erreicht, teilte Sprecher Hendrik Meyer am Dienstag mit. Der gebürtige Dresdner Drechsel wäre am 14. November 90 Jahre alt geworden.

Karlheinz Drechsel

© dpa

Moderator Karlheinz Drechsel bei der Arbeit im Studio.

«Karlheinz Drechsel hat kaum wie ein anderer unser Festival über fast fünf Jahrzehnte geprägt. Interessant, spannend und mit einem schier unendlichen Wissen konnte er nahezu alles, was den Oldtime-Jazz auf der Welt betraf, in seine 'Berufung' als Moderator und Autor einfließen lassen», schrieb das Festival in seinem Nachruf über den studierten Kultur- und Theaterwissenschaftler, der 1956 selbst bei den Elb Meadow Ramblers in Dresden trommelte.
Drechsel war einem größeren Publikum in Ostdeutschland bekannt, weil er mehrere Jazz-Sendungen im Rundfunk moderierte und dabei stets ein lexikalisches Wissen offenbarte. Als Moderator des Dixieland Festivals in Dresden bewies er mit vielen Anekdoten aus der Welt des Jazz Entertainerqualitäten. Seine Fans nannten ihn gern «Dr. Jazz» oder auch den «Jazzpapst». 2004 erhielt Drechsel das Bundesverdienstkreuz und im selben Jahr die Ehrenmedaille Dresdens.
Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) würdigte Drechsel als «bedeutende Persönlichkeit, die das kulturelle Leben in Dresden über Jahrzehnte geprägt hat»: «Mit außergewöhnlichem Engagement hat er die Jazz-Szene in Dresden aufgebaut und 1971 das weltweit populäre Dixieland-Festival mitbegründet (...). Wir verlieren mit ihm einen engagierten Menschen, der viele großartige Musiker und ihre Bands nach Dresden geholt und dieses internationale Festival fast 50 Jahre gestaltet hat.»
«Seine Liebe zum Jazz, seine Freude und Herzlichkeit übertrugen sich auf die Zuhörer bis in die letzte Reihe», betonte Hilbert weiter. Drechsels Tod sei ein großer Verlust für die hiesige und internationale Dixiland-Gemeinschaft: «Seine fachkundigen Moderationen und sein Engagement für unsere Stadt bleiben uns in guter Erinnerung. Wir werden sein Andenken in Ehren halten.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 6. Oktober 2020 17:30 Uhr

Weitere Meldungen