Kellerbrand in Hellersdorf: Rauchgasvergiftung

Kellerbrand in Hellersdorf: Rauchgasvergiftung

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Berlin-Hellersdorf ist ein Mensch verletzt worden. Die Rettungskräfte wurden am Freitagabend kurz vor Mitternacht in die Döbelner Straße gerufen, wie ein Feuerwehrsprecher am Samstag mitteilte. In dem sechsstöckigen Haus brannte es im Keller. Mehrere Treppenhäuser waren den Angaben zufolge stark verraucht. Die Löscharbeiten zogen sich demnach bis 3.00 Uhr hin, 40 Feuerwehrkräfte waren im Einsatz. Ein Mensch kam mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Weitere Angaben machte die Feuerwehr zunächst. Auch die Brandursache war zunächst unklar.

Feuerwehr

© dpa

Ein Fahrzeug der Feuerwehr steht am Straßenrand.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 12. September 2020 10:29 Uhr

Weitere Meldungen