IG Metall kündigt Aktionen gegen Stellenabbau an

IG Metall kündigt Aktionen gegen Stellenabbau an

Mit Kundgebungen auf Marktplätzen und vor Werkstoren will die IG Metall in Berlin, Brandenburg und Sachsen in den nächsten Tagen für den Erhalt von Arbeitsplätzen kämpfen.

Das Logo der IG Metall

© dpa

Das Logo der IG Metall.

«Wenn Arbeitgeber versuchen, unter dem Deckmantel von Corona lange geplante Einsparungen und Stellenabbau durchzusetzen, werden sie die Gegenwehr der Beschäftigten erleben», kündigte die designierte Bezirksleiterin Birgit Dietze am 09. September 2020 an. «Wir erleben in den Betrieben derzeit drastische Sparmaßnahmen, große Wellen von Personalabbau, Angriffe auf die Tarifbindung.»
Aktionen plant die Gewerkschaft beispielsweise bei Mercedes-Benz und Siemens in Berlin, bei ArcelorMittal in Eisenhüttenstadt, bei Bombardier in Görlitz und Bautzen sowie bei Volkswagen in Zwickau. Die bisherige Berliner Erste Bevollmächtigte Dietze übernimmt die Bezirksleitung der Gewerkschaft in den drei Ländern am 1. Oktober von Stefan Schaumburg. Nachfolger in Berlin wird Jan Otto, zuletzt Erster Bevollmächtigter in Ost-Sachsen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 9. September 2020 12:36 Uhr

Weitere Meldungen