In Berlin gibt es 58 Corona-Neuinfektionen

In Berlin gibt es 58 Corona-Neuinfektionen

Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen in Berlin ist seit Sonntag um 58 gestiegen. Damit liegt die Zahl der bestätigten Fälle seit dem Frühjahr nun bei insgesamt 10 785, wie aus den Daten der Senatsverwaltung für Gesundheit vom Montagabend (24. August 2020) hervorgeht.

Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus

© dpa

Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus.

Im Krankenhaus werden derzeit 40 Personen behandelt, davon 15 auf der Intensivstation. Die Corona-Ampel zeigt aktuell bei allen drei Indikatoren weiter auf Grün. Nach dem vom Berliner Senat beschlossenen Ampel-System müssten Maßnahmen erörtert und vorbereitet werden, wenn zwei der drei Indikatoren auf Gelb stehen. Sobald zwei von drei Indikatoren auf Rot zeigen, sind Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionen umzusetzen.
Der Reproduktionszahl, kurz R-Wert, liegt aktuell bei 1,02. Erst wenn der Wert mindestens dreimal in Folge über 1,1 liegt, schaltet die Ampel auf Gelb. Die Fallzahlen pro Woche je 100 000 Einwohner sind mit 12,2 ebenfalls im grünen Bereich - erst ab 20 wird es kritisch.
Der Anteil der für Covid-19-Patienten benötigten Plätze auf Intensivstationen beträgt 1,1 Prozent. Solange der Wert unter 15 Prozent bleibt, zeigt die Ampel grün. Der Wert ist der Gesundheitsverwaltung zufolge seit Längerem auf sehr niedrigem Niveau.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 25. August 2020 09:11 Uhr

Weitere Meldungen