Schlingensief-Witwe: «Werde Christoph Leben lang vermissen»

Schlingensief-Witwe: «Werde Christoph Leben lang vermissen»

Auch zehn Jahre nach dem Tod von Regisseur Christoph Schlingensief (1960-2010) vermisst seine Witwe Aino Laberenz ihn noch immer. «Ich habe auch die Hoffnung, dass ich Christoph wiedersehe, wenn ich sterbe. Wir haben unsere Abmachungen. Darauf freue ich mich», sagte die Bühnenbildnerin der Zeitschrift «Bunte». Die Diagnose sei ein Schlag vor den Bug gewesen. «Er wusste nicht, wie man damit umgehen soll», sagte Laberenz. Als Nichtraucher sei er eigentlich zu jung für die Art der Krankheit gewesen. «Ich werde Christoph mein Leben lang vermissen.»

Aino Laberenz

© dpa

Aino Laberenz, Witwe des verstorbenen Filmemachers Christoph Schlingensief.

Aino Laberenz und Christoph Schlingensief heirateten im August 2009. Schlingensief starb am 21. August 2010 im Alter von 49 Jahren. Über Jahrzehnte mischte er die Theater- und Filmszene auf. Zu seinen Projekten zählt ein Operndorf in Burkina Faso.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 21. August 2020 19:03 Uhr

Weitere Meldungen