Rund 1500 Kinder holen Schwimmabzeichen nach

Rund 1500 Kinder holen Schwimmabzeichen nach

In den ersten beiden Wochen der Sommerferien haben bereits fast 1500 Berliner Grundschüler an einen Schwimmkurs teilgenommen und ein Schwimmabzeichen bekommen.

Sommerbad Wilmersdorf

© dpa

Freizeitsportler schwimmen im Sommerbad Wilmersdorf.

Wie die Senatsverwaltung für Bildung am Mittwoch (29. Juli 2020) mitteilte, machten 543 Schülerinnen und Schüler das Seepferdchen, 735 das Schwimmabzeichen Bronze, 193 Silber und 12 sogar Gold. «Mir ist wichtig, dass möglichst alle Kinder schwimmen lernen», sagte Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD). Wegen der Corona-Pandemie waren sämtliche Bäder ab Mitte März zunächst geschlossen, das Schulschwimmen konnte deshalb nicht mehr stattfinden.

Noch freie Plätze für die letzte Ferienwoche vorhanden

«Wir haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, um ausgewählte Schwimmhallen auch unter Pandemie-Bedingungen öffnen zu können», sagte Annette Siering aus dem Vorstand der Berliner Bäder-Betriebe. Für die Kurse stehen sechs Schwimmhallen von Spandau bis Kaulsdorf zur Verfügung. Sportjugendvorsitzender Steffen Sambill erklärte, die Kinder lernten nicht nur schwimmen. «Sie bewegen sich, werden selbstbewusster und sind mal weg vom Computer. So sind die Schwimmkurse ein ideales Sommerferienangebot.» Für die letzte Ferienwoche gibt es der Bildungsverwaltung zufolge noch freie Plätze. In den Herbstferien soll das Angebot weitergeführt werden.
Hohe Nachfrage nach Schwimmkursen
© dpa

Schwimmschulen in Berlin

Die Schwimmschulen in Berlin bieten Schwimmkurse für verschiedene Altersklassen an – vom Babyschwimmen bis zu Schwimmkursen für Erwachsene. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 29. Juli 2020 13:01 Uhr

Weitere Meldungen