Planungen für weitere Tennis-Einladungsturniere laufen

Planungen für weitere Tennis-Einladungsturniere laufen

Nach den insgesamt geglückten Veranstaltungen in Berlin könnte es weitere Tennis-Einladungsturniere in Deutschland geben. Die Veranstalter bestätigten entsprechende Überlegungen am letzten Turniertag in der Hauptstadt. Dort fanden zwei jeweils dreitägige Turniere mit sechs Damen und sechs Herren im Steffi-Graf-Stadion und auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof statt. Bei den Veranstaltungen waren mehrere hundert Zuschauer erlaubt.

Edwin Weindorfer

© dpa

Edwin Weindorfer, Turnierdirektor, spricht.

«Wir werden jetzt nicht eine andere Stadt oder Location präsentieren, aber die Planungen gibt es», sagte Veranstalter Edwin Weindorfer. Entscheidend wird dabei sein, wie es der mit weltweiten Tennis-Tour weitergeht, die am 3. August in Palermo bei den Damen und am 14. August in Washington für die Herren wieder starten soll.
Falls der Turnier-Betrieb trotz der Corona-Pandemie normal fortgesetzt werden kann, müsste ein weiteres Einladungsturnier nach der Saison im November oder Dezember stattfinden. Ob mit einem größeren Teilnehmerfeld oder mehr Zuschauern, muss sich noch zeigen.
In Berlin soll auf jeden Fall im kommenden Juni die Premiere des in diesem Jahr abgesagten WTA-Rasen-Turniers der Damen stattfinden. Das betonten die Veranstalter zum Abschluss der Einladungsturniere erneut.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 20. Juli 2020 05:36 Uhr

Weitere Meldungen