Neue Kurzzeit-Einrichtung für pflegebedürftige Corona-Fälle

Neue Kurzzeit-Einrichtung für pflegebedürftige Corona-Fälle

Berlin will mit einer neuen Notfall-Einrichtung in der Corona-Pandemie eine Lücke bei der Versorgung pflegebedürftiger Menschen schließen. Bis Ende Dezember können Menschen mit bestimmten Pflegegraden, die eine bestätigte Corona-Infektion ohne schwere Symptome haben, maximal vier Wochen in der Blücherstraße 26B in Kreuzberg leben, teilte die Senatsverwaltung für Gesundheit mit.

Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus

© dpa

Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus.

Betrieben werde die Unterkunft mit 118 Plätzen vom Vivantes Forum für Senioren. Die Einrichtung ist für Menschen gedacht, die nach einer Ansteckung zum Beispiel zeitweise nicht mehr zu Hause oder - als Ausnahmefall - in einem Heim gepflegt werden können. Vor einer Aufnahme werden Kriterien geprüft. Je nach Pflegegrad und Ausgangssituation könne dabei auch ein Eigenanteil notwendig sein, heißt es. Jüngst war die Senatsverwaltung dafür kritisiert worden, dass sie pflegebedürftige Menschen nach einem Corona-Ausbruch in einer Unterkunft ohne nachgewiesene medizinische Notwendigkeit zwischenzeitlich in Kliniken unterbrachte.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 10. Juni 2020 15:48 Uhr

Weitere Meldungen