Senat: Alle Berliner Kinder dürfen zurück in die Kita

Senat: Alle Berliner Kinder dürfen zurück in die Kita

Die Berliner Kindertagesstätten sollen noch vor den Sommerferien wieder komplett öffnen. Darauf einigte sich der Senat bei seiner Sitzung am 09. Juni 2020.

Sandra Scheeres (SPD)

© dpa

Sandra Scheeres (SPD), Bildungssenatorin in Berlin, spricht.

So soll ab Mitte Juni die Rückkehr zum Regelbetrieb beginnen, bei dem wieder alle Kinder betreut werden können. Ab dem 22. Juni soll die Betreuung wieder in vollem Umfang möglich sein. Derzeit haben viele Eltern nur einen Anspruch auf eine Halbtagsbetreuung. Ab dann soll es auch Früh-und Spätdienste wieder geben.
Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD), die den Fahrplan für die Kita-Öffnung im Senat vorgestellt hat, hatte bereits zuvor angekündigt, die Weichen für die komplette Öffnung der Kitas stellen zu wollen. Elternorganisationen wie Kitakrise Berlin sind allerdings skeptisch, ob genügend Personal für die Rückkehr zum Normalbetrieb zur Verfügung steht.
Erzieherinnen und Erzieher, die zur Risikogruppe gehören, fallen für die Betreuung der Kinder aus. Noch vor Beginn der Senatssitzung hatten Eltern vor dem Roten Rathaus für das «Recht auf Bildung und Betreuung» demonstriert und ihre Bedenken zum Ausdruck gebracht.
Schon seit Montag sind neben den älteren Kindern auch die Vierjährigen zurück in den Kitas. Nun sollen auch die Jüngeren bald folgen. In den Kindertagesstätten ist die zuvor wegen der Corona-Krise gültige Begrenzung der Gruppengrößen bereits aufgehoben worden. Allerdings soll auf möglichst stabile Gruppen geachtet werden, um das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus zu verringern.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 9. Juni 2020 15:20 Uhr

Weitere Meldungen