IHK Berlin: Prüfungen starten mit zwei Monaten Verspätung

IHK Berlin: Prüfungen starten mit zwei Monaten Verspätung

Mit knapp zwei Monaten Verspätung aufgrund der Corona-Krise haben die Prüfungen an der Industrie- und Handelskammer (IHK) Berlin begonnen. 33 Auszubildende legten am Montag ihre mündliche Prüfung ab, wie die IHK am Montag mitteilte. Bis zum Sommer sollen etwa 8000 Prüflinge in den Ausbildungs- und Weiterbildungslehrgängen ihre Prüfungen abgeschlossen haben, sagte eine Sprecherin. Am 18. Mai sollen Seminare und Lehrgänge der IHK losgehen. Die Prüfungen sollten ursprünglich im März starten.

«Wir sind sehr froh, dass wir mit den Prüfungen jetzt beginnen können. Das gibt den Azubis in diesen Zeiten ein Stück Sicherheit zurück», teilte der IHK-Geschäftsführer Bildung und Beruf, Stephan Wolter, mit. Die vergangenen Wochen seien genutzt worden, um ein Gesundheitsschutzkonzept zu erarbeiten und Räume umzubauen, wo es nötig war.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 4. Mai 2020 17:49 Uhr

Weitere Meldungen