Weitere Corona-Lockerungen? Senat berät am Mittwoch

Weitere Corona-Lockerungen? Senat berät am Mittwoch

Der Berliner Senat will auf einer Sondersitzung am Mittwoch über mögliche weitere Lockerungen in der Corona-Krise beraten.

Unbesetze Stühle lehnen an Tische von geschlossenen Cafes

© dpa

Sie soll unmittelbar nach der Schaltkonferenz von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Länderchefs stattfinden. Wie es am Montag (04. Mai 2020) aus Senatskreisen hieß, dürften Öffnungsperspektiven für die Gastronomie dabei großen Raum einnehmen. Einige Länder haben bereits angekündigt, Gaststätten von kommender Woche an eine Öffnung zu ermöglichen. Niedersachsen will zudem Hotels ab 25. Mai unter Auflagen einen Neustart nach wochenlanger Schließung erlauben. In der regulären Senatssitzung am Dienstag seien für Berlin dazu noch keine Beschlüsse zu erwarten, hieß es.

Lockerungen in anderen Bundesländern bereits beschlossen

Nicht alle Bundesländer wollen im Hinblick auf Lockerungen auf die Schalte mit der Kanzlerin warten. In Sachsen-Anhalt gilt seit Montag das gelockerte Kontaktverbot. Niedersachsen als beliebtes Ferienland mit Nordseeküste wiederum kündigte am Montag an, dass Gaststätten ab 11. Mai und Hotels ab 25. Mai unter Auflagen eine Öffnung erlaubt werden soll. Sachsen will das Restaurants ab 15. Mai ermöglichen.

Pop: «Alleingänge einzelner Bundesländer sind nicht dienlich»

Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) kritisierte solche Vorstöße. «Alleingänge einzelner Bundesländer sind nicht dienlich», erklärte sie. «Aber es braucht eine klare Perspektive für die Gastronomie zur Planungssicherheit», fügte sie hinzu. «Das ist meine Erwartung an die Ministerpräsidentenkonferenz am Mittwoch. Wir stehen in Berlin mit einem Phasenplan zur Öffnung unter Bedingungen der Pandemie bereit, den wir gemeinsam mit der Branche erarbeitet haben.» Oberste Priorität habe dabei weiterhin der Gesundheitsschutz.

Müller plädiert für Öffnungsperspektive für Gastronomie und Hotellerie

Auch der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) hatte in den vergangenen Tagen mehrfach dafür plädiert, der Gastronomie und Hotellerie eine Öffnungsperspektive aufzuzeigen. Beide Branchen spielten in Berlin auch wegen der Zahl der dort Beschäftigten eine große Rolle. Aber die Menschen insgesamt erwarteten hier ein stückweit Lockerungen.
Ein Friseur schneidet einem Kunden die Haare
© dpa

Friseure öffnen wieder Salons

Nach wochenlanger Schließung in der Corona-Krise dürfen Friseurinnen und Friseure ab Montag wieder ihre Salons öffnen - allerdings mit einigen Einschränkungen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 4. Mai 2020 16:04 Uhr

Weitere Meldungen