BFV: Beschluss über Saisonabbruch nur durch Verbandstag

BFV: Beschluss über Saisonabbruch nur durch Verbandstag

Eine Entscheidung über einen endgültigen Saisonabbruch im Berliner Amateur- und Jugendfußball kann nur ein Verbandstag des Landesverbandes treffen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur ist das Ziel der Tagung des Berliner Fußball-Verbandes (BFV) am heutigen Mittwoch, einen außerordentlichen Verbandstag einzuberufen. Anderes als in anderen Landesverbänden kann in Berlin der Vorstand satzungsgemäß nicht über einen Saison-Abbruch entscheiden.

Fußball in Berlin

© dpa

Eine Entscheidung über einen endgültigen Saisonabbruch kann nur ein Verbandstag des Landesverbandes treffen.

Sollte die Saison wieder aufgenommen werden, müssten noch 12 805 Fußballspiele absolviert werden, hatte BFV-Geschäftsführer Kevin Langner mitgeteilt.
Wird die Saison wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie nicht weitergespielt, müssen vor allem die Wertung der Spielzeit sowie die Auf- und Abstiegsregelungen geklärt werden. Viel hängt dabei davon ab, ob und wie die 3. Liga die aktuelle Spielzeit fortsetzt. Darüber muss der Deutsche Fußball-Bund entscheiden. Im BFV werden für den Abbruchfall Pläne bevorzugt, nach denen es bei Abbruch in den einzelnen Spielklassen keine Absteiger, aber durchaus Aufsteiger geben soll.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 29. April 2020 11:16 Uhr

Weitere Meldungen