Britzer Pflegeheim: Noch nicht alle Infizierten genesen

Britzer Pflegeheim: Noch nicht alle Infizierten genesen

Nach einer Welle von Coronavirus-Infektionen in einem Berliner Pflegeheim Anfang April sind noch immer nicht alle betroffenen Bewohner und Mitarbeiter wieder gesund. Insgesamt hätten sich 26 Bewohner infiziert und neun seien mit einer Infektion gestorben, sagte die Geschäftsführerin des Diakoniewerks Simeon, Marion Timm, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur.

Es lasse sich aber nicht genau sagen, ob die Covid-19-Erkrankung die alleinige Todesursache war. Außerdem hätten sich 14 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen infiziert, von denen eine wieder genesen sei. Die Quarantäne für das Haus wurde laut Timm am 14. April aufgehoben. Grund für die Häufung der Infektionen war vermutlich ein Kegelabend, den ein ehrenamtlicher Helfer Mitte März noch vor den Kontaktverboten organisiert hatte. Der Helfer war selbst über 80 Jahre alt und starb.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 28. April 2020 15:36 Uhr

Weitere Meldungen