Gedenken an ermordete schwule Polizisten

Gedenken an ermordete schwule Polizisten

Die Berliner Polizei hat am Freitag vier ermordeter Polizisten gedacht. Kurz vor dem Ende der Nazi-Herrschaft wurden nach ihren Angaben Otto Jordan, Reinhold Hofer, Willi Jenoch und Erich Bautz allein wegen ihrer sexuellen Orientierung am Abend des 24. April 1945 in Spandau auf dem Polizeigelände in der Pionierstraße getötet und an unbekannter Stelle vergraben.

Zwar ließen die derzeit geltenden Einschränkungen nur eine kleine Zeremonie mit einer Kranzniederlegung im Eingangsbereich des Geländes zu, teilte die Polizei mit. Im Herbst 2020 werde es jedoch eine offizielle Gedenkveranstaltung der Polizei Berlin geben, bei der die Polizeipräsidentin eine neue Gedenktafel enthüllen soll.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 24. April 2020 17:13 Uhr

Weitere Meldungen