Mehrere nächtliche Brände in Berlin

Mehrere nächtliche Brände in Berlin

Die Berliner Feuerwehr musste in der Nacht zu Mittwoch gleich mehrmals ausrücken - unter anderem zu einem Wohnungsbrand in Marzahn.

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt durch die Innenstadt

© dpa

Im dritten Stock eines elfgeschossigen Hochhauses hatten am späten Dienstagabend (21. April 2020) Einrichtungsgegenstände Feuer gefangen, wie ein Feuerwehrsprecher am Mittwoch sagte. Die Flammen in der Märkischen Allee konnten zügig gelöscht werden. Verletzte gab es keine. Zunächst hatte die «B.Z.» berichtet. Demnach könnte die Brandursache ein defektes Handyladekabel gewesen sein. Angaben der Polizei zur Brandursache gab es bisher aber noch nicht.
In der Nacht brannte zudem ein 150 Quadratmeter großer Schuppenanbau in der Straße Am Stichkanal in Lichterfelde. Die Brandbekämpfer konnten auch hier das Feuer löschen, niemand wurde verletzt. Laut «B.Z.» soll es sich um eine Lagerhalle einer Gärtnerei in einem Gewerbegebiet handeln. Die Brandursache war zunächst unklar.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 22. April 2020 11:22 Uhr

Weitere Meldungen