Am Corona-Krankenhaus soll an Ostern gebaut werden

Am Corona-Krankenhaus soll an Ostern gebaut werden

Der Umbau einer Berliner Messehalle in ein Behandlungszentrum für Covid-19-Patienten geht auch über Ostern weiter.

  • Corona-Krankenhaus (2)© dpa
    01.04.2020, Berlin: Arbeiter bereiten auf der Baustelle des "Corona- Behandlungszenturm Jaffestraße" die Halle vor und installieren Licht, Strom und Sauerstoff-Versorgungseinrichtungen.
  • Dilek Kalayci spricht auf einer Pressekonferenz© dpa
    Dilek Kalayci spricht auf einer Pressekonferenz.
Das hätten die beteiligten Gewerke zugesagt, sagte ein Sprecher der Senatsverwaltung für Gesundheit der Deutschen Presse-Agentur. Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) verschaffte sich demnach am Mittwoch einen Überblick über den Baufortschritt in der Halle an der Jafféstraße. Sie dankte den Planern sowie den Gewerken, wie der Sprecher mitteilte. Die technische Infrastruktur, darunter etwa Strom- und Sauerstoffversorgung, sei bereits komplett.
In einem ersten Schritt sollen in der Halle 500 Betten für weniger schwere Verläufe von Covid-19 entstehen. Auch Plätze mit Beatmungsmöglichkeit sind vorgesehen. Gedacht ist das Zentrum als Ergänzung, falls die Betten in den Krankenhäusern der Stadt nicht ausreichen sollten. Offizieller Start des Umbaus war vor einer Woche, Projektleiter ist der ehemalige Chef des Technischen Hilfswerks (THW), Albrecht Broemme.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 8. April 2020 15:34 Uhr

Weitere Meldungen