Ehemaliges DDR-Gästehaus in Leipzig: Umbau bis 2025 geplant

Ehemaliges DDR-Gästehaus in Leipzig: Umbau bis 2025 geplant

Der geplante Umbau des früheren DDR-Gästehauses in Leipzig hat eine weitere Hürde genommen. Das Projekt könne jetzt dem Stadtrat zur Abstimmung vorgelegt werden, teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit. Der seit Jahrzehnten leerstehende Plattenbau solle von einem Investor bis spätestens 2025 zu einem modernen Wohnkomplex umgebaut werden.

DDR-Gästehaus in Leipzig

© dpa

Das ehemalige «Gästehaus am Park» in Leipzig.

130 Wohnungen sind in dem ehemaligen «Gästehaus des Ministerrates der DDR» geplant. Dazu sollen die beiden bestehenden Gebäude aufgestockt und um einen Neubau ergänzt werden. Bei der Sanierung werde besonderer Wert auf eine originalgetreue Fassadengestaltung sowie die Rekonstruktion eines Wandreliefs des Leipziger Malers Bernhard Heisig (1925 – 2011) gelegt.
Das «Gästehaus am Park» zählt zu den Bauten der DDR-Moderne. Bis 1995 wurde es als Hotel genutzt. Danach stand es leer und verfiel. Seit 2013 steht es unter Denkmalschutz.
Berliner Sparkasse
© Berliner Sparkasse

Roman Herzog Preis

Die Berliner Sparkasse ehrt Berlinerinnen und Berliner, die sich für die Gesellschaft der Stadt engagieren. Jetzt bewerben! mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 7. April 2020 18:24 Uhr

Weitere Meldungen