Linke-Fraktion: Auch Sozialverbände brauchen Hilfe

Linke-Fraktion: Auch Sozialverbände brauchen Hilfe

Aus Sicht der mitregierenden Linke-Fraktion sind die Finanzhilfen für Berliner Unternehmen gut angelaufen. Sie seien wie versprochen schnell und unbürokratisch, sagte Manuela Schmidt von der Linke-Fraktion am Donnerstag in der Sitzung des Abgeordnetenhauses. «Lasst uns auch mal stolz sein», forderte Schmidt. Berlin nehme bei der Soforthilfe im Vergleich zu allen anderen Bundesländern eine Vorreiterrolle ein.

Manuela Schmidt (Die Linke) spricht bei der Plenarsitzung

© dpa

Manuela Schmidt (Die Linke) spricht bei der Plenarsitzung im Abgeordnetenhaus.

Auch wenn es beim Beantragen der Zuschüsse einige technische Pannen gegeben habe, sei es Zeit, einmal Danke zu sagen an den Senat und die Investitionsbank Berlin. «Es bleiben aber Unschärfen und blinde Flecken», sagte Schmidt. Sie forderte unter anderem, die Unterstützung auf soziale Träger auszuweiten. «Eine Lösung brauchen wir auch für die Sozialverbände.» Und nicht zuletzt sollte das Kurzarbeitergeld deutlich erhöht werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 2. April 2020 11:16 Uhr

Weitere Meldungen