Veranstaltungsvergabe am Alexanderplatz wird verändert

Veranstaltungsvergabe am Alexanderplatz wird verändert

Egal ob Ostermarkt, Oktoberfest oder Weihnachtsmarkt - künftig müssen Anträge für Veranstaltungen auf dem Berliner Alexanderplatz bis zu einem Stichtag beim Bezirksamt Mitte eingehen. Eine Kommission soll die Vorschläge sichten und dem Bezirksamt eine Auswahl vorlegen, wie das Amt am Donnerstag mitteilte. Das bisherige System mit der Entscheidung über Anträge nach Eingangsdatum verhindere eine Profilierung des Ortes, hieß es weiter. Im kommenden Jahr soll noch nach dem alten Verfahren entschieden werden, ab 2021 soll das neue System gelten.

Alexanderplatz mit dem Fernsehturm

© dpa

Der Fernsehturm über dem Berliner Alexanderplatz.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 28. November 2019 18:27 Uhr

Weitere Meldungen