Haus in Zehlendorf brennt: Frau lebensgefährlich verletzt

Haus in Zehlendorf brennt: Frau lebensgefährlich verletzt

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Berlin-Zehlendorf ist am Samstag eine Frau lebensgefährlich verletzt worden. Feuerwehrkräfte fanden die 28-Jährige leblos im Keller des Hauses, sie wurde reanimiert, wie die Polizei mitteilte. Zuvor hatten zwei Pfleger die 23 Jahre alte Schwester augenscheinlich unverletzt aus dem Haus gebracht. Die beiden Frauen werden demnach wegen körperlicher und geistiger Behinderungen betreut.

Krankenwagen

© dpa

Ein Rettungswagen fährt auf der Straße mit Blaulicht entlang.

Die Pfleger hatten das Feuer am Samstagmorgen entdeckt. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Ermittlungen zur Brandursache dauerten an.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 9. November 2019 18:14 Uhr

Weitere Meldungen