Betreuung außerhalb der Kita-Zeiten: Familien nutzen Angebot

Betreuung außerhalb der Kita-Zeiten: Familien nutzen Angebot

Rund zweieinhalb Jahre nach dem Start eines mobilen Kinderbetreuungsservice außerhalb der Kita-Zeiten haben 200 Berliner Familien die Hilfe in Anspruch genommen.

Mina mit ihrer Patenoma

© dpa

Symbolbild

Die vom Jugendamt überprüften und geschulten volljährigen Betreuer kümmern sich nachts, am frühen Morgen oder am Wochenende im Haushalt der Familien um die Kinder, während die Eltern arbeiten und die Kitas geschlossen sind, wie die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie am Dienstag, den 17. September 2019 mitteilte. Die Nachfrage übersteige die Kapazitäten an Betreuern deutlich.
Seit Anfang 2017 läuft die Vermittlung von Eltern und Tagespflegepersonen, die Betreuung heißt «MoKis». Für Eltern von Kita-Kindern und Schülern in den ersten beiden Grundschuljahren ist die Betreuung kostenfrei. Eltern müssen beim Jugendamt einen Gutschein für eine ergänzende Kindertagespflege beantragen und ihren Bedarf nachweisen.
Kindergärten in Berlin
© dpa

Kitas und Kindergärten in Berlin

In Berlin gibt es viele Kinder und damit auch Eltern, die nach einer Kita suchen. In jedem der Berliner Bezirke finden sich zahlreiche Kindergärten, die Kinder bis zum Schuleintritt betreuen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 17. September 2019 15:58 Uhr

Weitere Meldungen