Berliner Landesbeschäftigte können zum Klimastreik

Berliner Landesbeschäftigte können zum Klimastreik

Die Berliner Landesbeschäftigten dürfen sich am Klimastreik am Freitag beteiligen. Ihnen sei freigestellt, ihre Kernarbeitszeit an dem Tag in Absprache mit ihren Vorgesetzten aufzuheben, teilte Umweltsenatorin Regine Günther (Grüne) am 17. September 2019 nach der Senatssitzung mit.

Das bedeutet nach ihren Worten, dass die Beschäftigten am Freitag nicht zum Dienst erscheinen müssen und an den geplanten Demonstrationen teilnehmen können. Sie müssen diese Fehlzeit aber nacharbeiten. Zehntausende Menschen wollen am Freitag in Berlin und anderen deutschen Städten dem Aufruf der Bewegung Fridays for Future folgen und für mehr Klimaschutz auf die Straße gehen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 17. September 2019 15:00 Uhr

Weitere Meldungen