Firmen sollen Gehälter nach Geschlecht ausweisen

Firmen sollen Gehälter nach Geschlecht ausweisen

Firmen mit mindestens 30 Prozent Landesbeteiligung sollen Gehälter von Mitarbeitern je nach Geschlecht offenlegen - das soll zu mehr Gerechtigkeit bei der Bezahlung von Männern und Frauen führen. Mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen wurde am Donnerstag im Berliner Abgeordnetenhaus ein entsprechender Antrag angenommen.

Demnach soll der rot-rot-grüne Senat die Unternehmen auffordern, in ihren Geschäftsberichten Personalzahlen getrennt nach Geschlecht aufzulisten. Zum Beispiel sollen die jeweilige Entgeltgruppe und der durchschnittliche Stundenlohn von Männern und Frauen dazugehören wie auch der Anteil von Frauen und Männern in Führungspositionen. Die AfD stimmte gegen den Antrag, CDU und FDP enthielten sich.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 12. September 2019 17:30 Uhr

Weitere Meldungen