Überfall auf Polen vor 80 Jahren: Schäuble für Mahnmal

Überfall auf Polen vor 80 Jahren: Schäuble für Mahnmal

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) befürwortet ein Mahnmal in Berlin, dass an die polnischen Opfer des NS-Terrors erinnern soll. Deutschland hatte Polen vor 80 Jahren am 1. September 1939 überfallen und damit den Zweiten Weltkrieg begonnen. «Ein solches Denkmal wird dazu anregen, sich stärker mit dem polnischen Leid unter deutscher Besatzung und dem NS-Terror zu beschäftigen», sagte Schäuble der «Süddeutschen Zeitung» (Dienstag). Es könne so dazu beitragen, «den von diesen Erfahrungen mitbestimmten Blickwinkel unserer Nachbarn auf die heutigen Herausforderungen in Europa besser zu verstehen». Gedacht sei es als «ein Ort der Erinnerung, der in die gemeinsame Zukunft unserer beiden Nationen weist». Angeregt haben dieses Mahnmal zahlreiche Bundestagsabgeordnete.

Wolfgang Schäuble

© dpa

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hält eine Laudatio. Foto: Uwe Zucchi/Archivbild

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 26. August 2019 19:20 Uhr

Weitere Meldungen