Scheeres: Jeder bekommt auch in Zukunft einen Schulplatz

Scheeres: Jeder bekommt auch in Zukunft einen Schulplatz

Berlins Bildungssenatorin Sandra Scheeres hat versprochen, dass auch künftig ausreichend Schulplätze in der wachsenden Hauptstadt zur Verfügung stehen werden. «Eltern müssen sich in Berlin keine Sorgen machen», sagte die SPD-Politikerin am Donnerstag im Abgeordnetenhaus. «Denn es wird auch 2021 so sein, dass alle Kinder einen Schulplatz erhalten.» Senat und Bezirke arbeiteten sehr hart daran. Das sei eine Herausforderung, aber keine Bildungskrise, wie die Opposition behaupte.

Sandra Scheeres (SPD)

© dpa

Sandra Scheeres (SPD), Bildungssenatorin spricht bei der Senatspressekonferenz. Foto: Britta Pedersen/Archivbild

Zuletzt hatten Angaben aus der Bildungsverwaltung für Wirbel gesorgt, wonach in zwei Jahren bis zu 26 000 Schulplätze fehlen könnten. Am Dienstag legte Scheeres dann eine neue, aus ihrer Sicht «realistische» Prognose vor. Demnach fehlen zum Schuljahr 2021/2022 bis zu 9500 Schulplätze, wenn Senat und Bezirke nicht gegensteuern. Um die Lücke zu schließen, will Scheeres das milliardenschwere Schulbauprogramm der rot-rot-grünen Koalition beschleunigen. Im Abgeordnetenhaus bedauerte sie nochmals die Verunsicherung, die zuletzt bei den Eltern entstanden sei.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 15. August 2019 12:20 Uhr

Weitere Meldungen