Chancen auf Panda-Nachwuchs im Zoo?

Chancen auf Panda-Nachwuchs im Zoo?

Der Berliner Zoo will heute über die mögliche Trächtigkeit von Pandaweibchen Meng Meng (6) informieren. Vorgestellt werden erste Ergebnisse von Ultraschall- und Hormonuntersuchungen. Erstmals hatte der Zoo im April Paarungsversuche zwischen Meng Meng und Männchen Jiao Qing (9) ermöglicht. Beide galten in Pandasex-Dingen als unerfahren. Um die Wahrscheinlichkeit auf Nachwuchs zu erhöhen, wurde Meng Meng danach auch künstlich besamt.

Pandabärin Meng-Meng

© dpa

Pandabärin Meng-Meng sitzt in ihrem Gehege im Zoo. Foto: Paul Zinken/Archivbild

Die seltenen Riesenpandas in Berlin sind Leihgaben aus China. Dass der Nachwuchs Eigentum Chinas bleibt, ist bereits vertraglich geregelt. In Berlin hat es mit anderen Panda-Paaren in der Vergangenheit trotz künstlicher Befruchtung und Hormonbehandlung keine Panda-Geburten gegeben.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 14. August 2019 03:10 Uhr

Weitere Meldungen