Finals: Sportler hoffen nochmal auf Begeisterung und Titel

Finals: Sportler hoffen nochmal auf Begeisterung und Titel

Am letzten Tag der Finals hoffen die mehr als 3300 Sportler und Sportlerinnen auf eine ähnliche Stimmung wie am Samstag. Wenn heute Abend das Spektakel mit insgesamt zehn gleichzeitig ausgetragenen deutschen Meisterschaften zu Ende geht, werden insgesamt 202 Titelträger gekürt sein. Schon am Samstag hatten sich viele Sportler positiv über die Premiere des Multisport-Events geäußert.

Schwimmerinnen vor dem Logo «Die Finals Berlin 2019»

© dpa

Schwimmerinnen passieren das Veranstaltungslogo «Die Finals Berlin 2019». Foto: Bernd Thissen/Archivbild

Am Sonntag werden die letzten Titel unter anderen in den olympischen Sportarten Leichtathletik, Schwimmen, Turnen, Boxen, Kanu, Bogenschießen, Triathlon, Bahnrad und Modernen Fünfkampf vergeben. Auch die Trial-Fahrradfahrer suchen ihre nationalen Titelträger.
In der Leichtathletik steht der Speerwurf der Männer mit Olympiasieger und Europameister Thomas Röhler, Weltmeister Johannes Vetter sowie dem EM-Zweiten und Titelverteidiger Andreas Hofmann im Mittelpunkt. Bei den Frauen richtet sich die Aufmerksamkeit vor allem auf Sieben-Meter-Weitspringerin Malaika Mihambo.
Schwimm-Weltmeister Florian Wellbrock strebt zum Abschluss den Titel über 400 Meter an. Turnerin Elisabeth Seitz will sich in den Einzel-Finals am Stufenbarren und am Boden für ihren verpassten Mehrkampf-Titel entschädigen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 4. August 2019 03:30 Uhr

Weitere Meldungen