Handball-Manager Hanning für Olympische Spiele in Berlin

Handball-Manager Hanning für Olympische Spiele in Berlin

Handball-Manager Bob Hanning träumt von einer wochenlangen Dauerparty in Berlin mit Olympischen Spielen als Höhepunkt. «Wir brauchen Olympische Spiele. Ich bin ein absoluter Fan von der Idee, Olympische Spiele in Berlin auszutragen», sagte der Geschäftsführer des Bundesligisten Füchse Berlin in einem am Samstag veröffentlichten Interview des Portals «t-online.de». «Meine Traumvorstellung wäre es, dass wir fünf Wochen lang eine Party mit den Olympischen Spielen, dem Karneval der Kulturen und dem Christopher Street Day feiern.»

Spiele in Deutschland sind frühestens 2032 möglich. Neben Berlin hat die Region Rhein-Ruhr Interesse signalisiert. Hanning, der auch Vizepräsident des Deutschen Handballbundes ist, sagte: «Man kann eine ganze Stadt dadurch positiv beeinflussen. Da muss man nur weg vom politischen Aspekt und hin zum ökologischen. Beispielsweise könnte man ein Olympisches Dorf mit 50 000 Wohnungen bauen, die danach als Sozialwohnungen genutzt werden können und allen Berlinern helfen.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 20. Juli 2019 11:20 Uhr

Weitere Meldungen