Tochter des jüdischen Architekten Beer besucht Synagoge

Tochter des jüdischen Architekten Beer besucht Synagoge

Es ist ein besonderes Zeichen für das jüdische Leben in Deutschland: Beate Hammett (90), die Tochter des Architekten Alexander Beer, hat am Montag die Synagoge am Berliner Fraenkelufer besucht. Ihr Vater hatte das Gebäude geplant, das 1938 zerstört wurde und jetzt wieder aufgebaut werden soll. Derzeit wird ein Nebengebäude für Gottesdienste genutzt.

Beate Hammett

© dpa

Beate Hammett steht im Gottesdienst-Raum des Nebengebäudes der Synagoge in Kreuzberg. Foto: Bernd von Jutrczenka

Der Wiederaufbau der Kreuzberger Synagoge soll am 9. November 2023 beginnen - und damit 85 Jahre nach der Zerstörung während der Novemberpogrome der Nazis. Initiator des Projekts ist der SPD-Fraktionschef im Abgeordnetenhaus, Raed Saleh. Beate Hammett lebt in Australien. Sie hatte durch einen Freund und internationale Medienberichte von den Wiederaufbau-Plänen erfahren.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 20. Mai 2019 13:50 Uhr

Weitere Meldungen