Fraktionen: Müssen mehr für Berliner Bäume tun

Fraktionen: Müssen mehr für Berliner Bäume tun

Für die Berliner Bäume muss mehr getan werden - diese Forderung kommt sowohl aus den Reihen der Grünen als auch aus denen der CDU. In einem am Freitag präsentierten Plan will die Grünen-Fraktion im Abgeordnetenhaus zum Beispiel den Bezirken mehr Geld für die Pflege der Stadtbäume zur Verfügung stellen.

Bäume in Berlin

© dpa

Bäume blühen in einer Allee vor dem Lustgarten. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv

Bereits im Doppelhaushalt 2020/2021 soll es pro Straßenbaum dafür 80 Euro geben, was annähernd einer Verdopplung entspreche. Zudem wollen die mitregierenden Grünen auch mehr Transparenz für Anwohner schaffen, wenn ein Baum gefällt werden muss.
Ein davon unabhängiger Antrag der CDU-Fraktion, der auf der seit Freitag laufenden Fraktionsklausur beschlossen wurde, zielt ebenfalls auf Verbesserungen ab. Darin heißt es, dass die Anzahl der Neupflanzungen erhöht werden soll. Auch die Christdemokraten finden, dass die Bezirke zu wenig Geld für die Pflege des Baumbestandes haben.
Laut Senatsverwaltung für Umwelt gibt es in der Hauptstadt mehr als 430 000 Straßenbäume. Der Bestand gehe seit 2014 zurück.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 3. Mai 2019 19:10 Uhr

Weitere Meldungen